Startseite

 

Über mich

 

 

News

 

Interviews

11.04.2017

Adam Chester

 

 

Elton auf Tour

aktualisiert!

2´8.November.2018

 

Gästebuch

 

Forum

  

Konzertberichte 

aktualisiert!

24. Dezember.

2017!

 

 

 

Biografie  

 

Discografie

 

Alle Texte

 

Die Band

 

Konzerte

aktualisiert

11.04.2017!

 

 

 

Pressearchiv

akt. 14.01.2017

 

Bilder 

 

Elton Collagen

 

Links

 

Newsletter

 

Impressum

 

Kontakt

 

Webcounter:

Besucherzaehler

Besucher seit dem:

28. Juni 2006

 

online seit dem

21. Juni 2006

 

 

 

 

 

 

<< zurück

Über mich!

Liebe Elton Fans, es wird mal langsam Zeit, dass ich mich euch vorstelle:

Mein Name ist, wie Ihr alle wisst, Ralf Dienhof. Ich bin am 16. Oktober 1966 in Erkelenz geboren. Ich bin Vater von drei Kindern. Sie heißen Lena Anna (15 Jahre), Ann-Cathrin (13 Jahre) und Maximilian W.W.P (10 Jahre). SeitApril 2013 bin ich mit Elton-Fan Nadine zusammen.

 

Nachdem ich 1984 die Realschule beendet habe, hat mich meine berufliche Laufbahn zunächst in eine Kfz-Werkstatt geführt. Dort habe ich eine Lehre als Kraftfahrzeugmechaniker gemacht. Dieser Beruf hat mir eigentlich niemals so richtig gut gefallen und die drei Jahre Lehre waren ziemlich hart. Danach war ich erst mal ein halbes Jahr arbeitslos und habe hier und dort gejobbt. Am 04.01.1988 bin ich dann zur Bundeswehr gegangen. Dort hat es mir dann so gut gefallen, dass ich mich für 8 Jahre verpflichtet habe. Die letzten vier habe ich in den Niederlanden in Budel verbracht. Die Zeit dort hat mir sehr gut gefallen und ich denke noch sehr oft daran zurück.

Danach bin ich dann in eine öffentliche Verwaltung des Bundes gegangen und habe schon einige Dienststellen durchgemacht. Doch die Dienststelle, an der ich jetzt bin, gefällt mir persönlich am besten. Da ja in solchen öffentlichen Verwaltungen immer vieles geheim ist, umschreibe ich die Arbeit, die ich dort mache mal so:

Ich bin da sozusagen Teil einer Jury bei einem Casting. Ja ich glaube, man kann es so nennen (ROFL). Wir casten für die größte Boygroup in Deutschland. Sie ist so etwa 250.000 Mann stark. Manchmal komme ich auch vor wie der Leiter einer Krabbelgruppe. Dieser Beruf ist sehr vielseitig. Na, wer weiß jetzt, was ich mache???? Bei Robert Lemke hätte ich wohl keine Chance gehabt. Na ja, ich hätte dann das rote Schweinderl genommen.

 

 Ich war lange Jahre Übungsleiter in einem Leichtathletikverein und gehe selber gerne joggen. Ich lese gerne und schaue mir mit meinem besten Freund Stefan auch mal gerne einen Film an und höre sehr gerne und gerne sehr laut Musik. Das muss nicht immer Elton John sein. Ich&Ich höre ich ganz gerne, BAP und Shania Twain, Elvis, Shakin´Stevens, die Spider Murphy Gang, Chris Rea und manchmal auch Phil Collins und Genesis. Vor kurzem (na ja, gestern am 22.08.2008) habe ich eine Newcomerband gesehen, die Radiopilot heißt. Die hat sehr gute Musik gemacht und ich habe mir prompt das Debütalbum gekauft.   

 

Da soll man doch meinen, dass da nicht mehr viel Zeit für Elton John bleibt. Das ist natürlich mein großes Hobby. Jedenfalls, nachdem ich die Seite im Netz habe.

Ich erzähle Euch jetzt, wie ich vor 25 Jahren (1983) Elton John Fan geworden bin:

Im Jahr 1983, die NDW war gerade auf dem Vormarsch, habe ich überwiegend Elvis Presley, Shakin´Stevens und das was gerade so angesagt war gehört. Ich hatte eine unheimlich tolle Rock and Roll Kassette, auf der Songs von Elvis, Shakin´Stevens, Bill Haley und so weiter drauf waren. Etwa 5 Minuten waren noch frei und ich habe nach einem Song gesucht. Im Radio habe ich dann auf einmal einen Song gehört, der mein Leben verändern sollte. Es war I´m Still Standing von Elton John. Ich habe mir die Single gekauft und habe das Lied rauf und runter gehört. Sogar die B-Seite hat mir sehr gut gefallen. Es ist Tortured, ein Song, den ich heute immer noch gerne höre. Mein bester Freund hat mir dann das Album Too Low For Zero geschenkt und schon war es um mich geschehen. Von diesem Moment an war ich ein absoluter Elton John Fan. Ich habe angefangen, so viele Schallplatten wie möglich zu sammeln und hatte ziemlich schnell alle Alben auf LP zusammen. Als die ersten CDs erschienen sind habe ich begonnen, die Sammlung auf CD umzustellen. Mittlerweile habe ich auch allen offiziellen Alben auf CD. In den folgenden Jahren habe ich fast jeden Tag Elton John gehört. Es gibt nicht viele Tage, an denen ich nicht seine Musik gehört habe.

 

Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich in ein Konzert gegangen bin. Das bereu ich heute sehr. Und wenn mich nicht ein Elvis darauf gebracht hätte, wäre ich heute wahrscheinlich noch nie in einem Konzert von Elton gewesen. Er sagte zu mir: "Du bist doch blöd! Du kannst Elton noch Live sehen. Ich kann nicht mehr in ein Elvis Konzert gehen. Das geht nicht mehr." Am 22. Juni 2002 war es dann soweit. Mit meinem besten Freund Stefan sind wir in der Düsseldorfer Rheinhalle auf einem Elton John Konzert gewesen. Es war der absolute Wahnsinn. Von diesem Moment an war ich nicht mehr aufzuhalten. Zu dieser Zeit habe ich festgestellt, welch tolles Medium das Internet ist. Über die Suche nach Informationen zu diesem Konzert bin ich auf die Seite von Dennis gestoßen. Ich habe ihm eine Mail geschrieben und über diesen Emailkontakt sind wir gute Freunde geworden.

Das entscheidende Datum ist dann der 06.06.06 gewesen. An diesem Tag spielte Elton in meinem Stadion im Borussia Park in Mönchengladbach. Es war ein traumhaftes Konzert und es war die Geburtsstunde von www.eltonjohnfan.de. Ich hatte das Gefühl, Elton würde bei mir zu hause spielen. Die konkrete Idee zu eltonjohnfan.de kam zwar erst ein paar Tage später, aber der Denkprozess hat am Ende des Konzertes begonnen.

Am 21. Juni war zum erstenmal das Deckblatt im Netz. Es war das Cover der Peachtree Road Deluxe Edition mit dem Schriftzug "Hier entsteht eine neue Elton-Fan-Seite. Zwei Tage später, am 23. Juni 2006 sind die ersten Informationen online gegangen.

Was dann passiert ist, ist wie ein Märchen. Der Umfang der Seite wurde immer größer und die Zahl der Besucher wurde immer größer. Die ersten Kontakte wurden geknüpft und Freundschaften sind entstanden und Fantreffen haben stattgefunden und werden weiter stattfinden. Das Forum und die anderen interaktiven Angebote werden rege genutzt. Als Webmaster sollte man zufrieden sein.

So ganz zufrieden bin ich noch nicht. Wenn das so wäre, würde ich wahrscheinlich die Arbeit an der Seite einstellen. Das mache ich natürlich nicht. Ich bin immer bemüht, die Seite zu verbessern.

 

Im letzten Jahr habe ich zum erstenmal beim BT Digital Music Award mitgemacht und bin auf anhieb unter die Top 200 gekommen (Platz 197). In diesem Jahr hoffe ich einen großen Sprung nach vorne zu machen.

 

Eine Sache möchte ich noch erwähnen:

Die Sammelaktion für Philipp hat mir einen mords Spaß gemacht. Es war toll zu sehen, wie die anderen mitgemacht haben. Vielen vielen Dank auch an dieser Stelle noch mal bei allen, die mitgemacht haben.

 

Jetzt habt Ihr etwas über mich erfahren. Ich hoffe Ihr seid mit dem, was Ihr über mich erfahren habt zufrieden.

 

Euer Ralf

 

Bedanken möchte ich mich bei allen, die www.eltonjohnfan.de regelmäßig besuchen. Ohne Euch würde es das alles hier nicht geben.

 

Bedanken möchte ich mich besonders bei (Ihr wisst schon warum! Und entschuldigt bitte, wenn die Ladies nicht immer first sind):

 

Karin Blindeneder, Tamara Baumli, Lisa Zernechel, Eve Balonier, Gaby Bosse, Kerstin Trommer, Dennis Hunter, Stefan Königs, Thomas Vogt, Torge Meyer, Thomas Waleczka, Marcel Zürcher, Bruno Kohli, Torben Kettner, Donovan Aston, Hermann Göbel, Helmut Gierens, Robson Vianna, Sylvio Edgard de Castro (der Blumenbote aus dem Rio Video), Michael Trommer, Sven Lenz, Michael Sonnleitner, Tony Marshall, Carsten Forg von der HS-Woche, Jörg Herber vom WDR und Nadine Diessner, mein Schatz!.

 

Sollte ich hier jemanden vergessen haben, bitte melden.